Home   Therapie   Ärzte   NETZWERK   Workshops   Kontakt   Mitglieder-Login   Facebook  







  • 1/2013

  • 2/2012

  • 1/2012

  • 2/2011

  • 1/2011

  • 3/2010

  • 2/2010

  • 1/2010

  • 3/2009

  • 1/2008




  • Newsletter?

    Click here!

    NETZWERK-Lipolyse NETZWERK-Lipolyse NETZWERK NETZWERK-Lipolyse
    Worldwide Physicians’ Network for Lipolysis and Aesthetic Medicine

    NETZWERK-Lipolyse
    Herzlich willkommen zum neuen Newsletter des NETZWERK-Lipolyse

    Liebe Leserin,
    Lieber Leser,

    Sie lesen gerade die neuen Lipolyse News.
    Wir haben uns bemüht, den Newsletter für Sie so zu verbessern, dass Sie nur noch diejenigen Texte vollständig dargestellt bekommen, die Sie auch wirklich interessieren.
    Zusätzlich wurde die Navigation durch den Newsletter verbessert, damit Sie diese wichtigen Informationen auch in einer Ihnen angenehmen Form erreichen und hoffen, dass wir Ihre Bedürfnisse in dieser Ausgabe erfolgreich berücksichtigen konnten.

    AUSGABE OKTOBER 2008        

    Erfahren Sie diesmal mehr über folgende Themen:
    Lipolyse heute – eine Bestandsaufnahme von "Dr. Franz" 
    Wichtige Hilfsmittel für die ästhetisch-medizinische Praxis
    Neue Studien
    Beauty Portal
    Kombinationstherapien
    Mitgliederbefragung Lipolyse Report
    NETZWERK-Lipolyse Mitglieder referieren auf Kongressen
    Kommende Workshops 2008/2009

    Herzlichst
    Ihr Dirk Brandl
    Dirk Brandl
    (Sprecher NETZWERK-Lipolyse)
    Lipolyse heute – eine Bestandsaufnahme von "Dr. Franz" nach oben 
    Der medizinische Direktor des NETZWERK’s MR Dr. Franz Hasengschwandtner hat den augenblicklichen Forschungsstand zusammengefasst....

    Die Injektions-Lipolyse (IL) als Therapie hat sich seit 2003 stark entwickelt dank der Aktivitäten unserer Mitglieder und der Arbeit mehrerer Universitäten.
    Diese kurze Zusammenfassung hat die Aufgabe, Ihnen den State of the Art in knapper Form näherzubringen.
    Bild-DrFranz
    1. Das vom NETZWERK-Lipolyse entwickelte Protokoll hat sich kontinuierlich entwickelt.
      1. Die Liste der Kontraindikationen wurde jedes Jahr an die neuen Erkenntnisse angepasst, der von uns entwickelte Anamnesebogen existiert heute in Version 8.
      1. Die Indikationsliste nimmt jetzt klarere Formen an, auch dank der Rückmeldungen unserer Mitglieder. Wir können heute die Indikation für Lipolyse wie folgt beschreiben
        1. Ästhetische Indikationen, die besonders gute Ergebnisse erzielen:
          • Doppelkinn
          • Hängebäckchen
          • Bauch
          • Love-Handles
          • Beine innen
          • Rückenrollen
        1. Ästhetische Indikationen mit veritablen Ergebnissen:
          • Wangen
          • Nasolabialfalte (Hügel)
          • Achseln
          • Reiterhosen
          • Oberarme
          • Knie
        1. Cellulite 3 Schritt Therapie
        2. Lipome
        3. Pseudogynäkomastie (Lipomastie)
        4. Hautstraffung
      1. Innerhalb des NETZWERK’s existiert eine Hotline für akute Fragen und ein Komplikationsmanagement, auch wenn unsere Komplikationsrate sehr niedrig ist (0,00175%).
      2. 3 Publikationen zum Thema Sicherheit durch retrospektive Studien von NETZWERK-Mitgliedern und vom NETZWERK selbst sind bereits veröffentlicht. Eine weitere Publikation ist in Vorbereitung.
      3. Das vom NETZWERK entwickelte Compound hat seine Wirksamkeit unter Beweis gestellt. Die Nebenwirkungen konnten reduziert werden.
    1. Publikationen und Studien
      1. Publikationen
        In den letzten 3 Jahren sind insgesamt über 12 Publikationen in angesehenen medizinischen Zeitschriften publiziert worden. Eine aktualisierte Liste der Publikationen kann unter folgendem Link abgerufen werden.
      1. Studien
        1. Zum Thema Lipome hat das Team der Universität Bochum um Oberarzt Dr. Hoffmann und Dr. Falk Bechara bereits 2 Publikationen durchgeführt, eine 3. Publikation steht kurz vor der Veröffentlichung.
        2. Hier sollte bemerkt werden, dass es 1 publizierte Studie von Prof. Daisy Kopera, Graz gibt, die zu dem Ergebnis kommt, dass die Lipolyse nicht wirkt. Sowohl von NETZWERK-Seite als auch von universitärer Seite bestehen erhebliche Bedenken, nicht weil das Ergebnis uns nicht passt, sondern weil das Studiendesign in unseren Augen redundante Ergebnisse produzieren musste.
        3. Im Gegensatz dazu steht eine noch unveröffentlichte Studie von Prof. Schuller-Petrovich, Wien, die besagt, dass die Wirksubstanzen Phosphatidylcholin (PPC) und Desoxycholsäure (DC) alle Zellen massiv zerstören. Auch bei dieser Studie können wir vermuten, dass das Design nicht den geforderten Ansprüchen entspricht. Näheres lässt sich jedoch erst sagen, wenn die Studie veröffentlicht ist.
        4. S.Klein, L. Prantl u.a. von der Universität Regensburg haben in einer Tierstudie mit Neuseelandhasen den Nachweis erbracht, dass Lipostabil das Fett reduzieren kann. Die Studienergebnisse wurden bereits publiziert.
        5. In Kooperation mit dem Institut für pharmazeutische Technologie (Dr. T. Blunk, A.Seitz) wurden von S.Klein, L.Prantl u.a. sowohl die einzelnen Substanzen als auch die Wirkstoffkombination von Lipostabil in vitro an lebenden Fettzellen untersucht. Die Studie ist bereits abgeschlossen, eine Publikation zu den Ergebnissen ist eingereicht. Ohne den Ergebnissen hier vorgreifen zu wollen kann gesagt werden, dass sie in jedem Fall den Wirksamkeitsnachweis erstmalig evidenz-basiert erbringen.
        6. Eine Studie zum Thema Cellulite ist von Prof. Nor El-Din, Universität Kairo noch in Arbeit. Ziel der Studie ist es, die Ergebnisse der IL 3 Schritt Therapie durch Kombinationsbehandlungen nochmals zu verbessern.
        7. Abgeschlossen und kurz vor der Publikation stehend ist eine Studie von Prof. Hanan Elkahki, Universität Ain Shams, Ägypten zum Thema Hautstraffung durch IL
        8. Noch nicht begonnen haben 2 Studien, die entweder bereits von den Ethik Kommissionen genehmigt wurden oder kurz vor der Beurteilung durch die zuständige Ethik Kommission stehen: Buffalo Hump Behandlungen von HIV Patienten durch Prof. Roy de Vita, Universität Rom und eine Studie mit Untersuchungen zur Behandlung kleinerer Fettpolster in Vivo, ebenfalls von der Universität Regensburg unter Leitung von PD Dr. Lukas Prantl.
     
    1. Zusammenfassung State of the Art
      Wir können heute evidenz-basiert sagen, dass und mit welchen Substanzen und Substanzkombinationen die Zellmembran von Adipozyten zerstört wird. Dennoch ist zu bemerken, dass längst nicht alle stattfindenden Prozesse bereits evidenz-basiert analysiert wurden. Wir können dies ablesen an den Rückmeldungen unserer Mitglieder über ungewöhnliche Ergebnisse. Dies sind Fragen zu speziellen Ergebnissen, die wir im Augenblick noch nicht beantworten können. Ich möchte hier diese offenen Fragen ansprechen, auch um zu zeigen, dass auf das NETZWERK und seine Mitglieder noch viel Arbeit wartet und längst nicht alle Rätsel entschlüsselt wurden:
      1. Wenn die Zellmembran zerstört wird, warum reagieren dann verschiedene Patienten unterschiedlich schnell, manche bereits nach nur 1 Behandlung, andere jedoch erst nach 2-5 Behandlungen? Wenn keine Reduktion des Umfangs festzustellen ist nach der 1. Behandlung, muss das freigesetzte Fett in der Region verbleiben, bis eine bestimmte Grenze (Dosierung?) überschritten wird, die den Impuls zum Abtransport des freigesetzten Fettes auslöst. Des Weiteren ist natürlich zu fragen, inwieweit die beteiligten Substanzen neben der Membranzerstörung durch detergente Effekte auf den Abtransport einwirken.
      2. Die Schmerzempfindung ist von Patient zu Patient verschieden. Dennoch muss der eintretende Schmerz in einem bestimmten Rahmen liegen, der für den Patienten gut auszuhalten ist. Bei ganz wenigen Patienten jedoch wird dieser Rahmen überschritten, und wir müssen uns fragen, warum dies so ist und wie wir das verhindern können.
      3. Ein weiterer Punkt ist die Non-Responder Quote. Unser Ziel muß es ein, diese Quote auf ein Minimum zu reduzieren. Dazu benötigen wir eindeutige Antworten auf die Frage, welche Faktoren ursächlich verantwortlich sind für ein Non-Responding: Die Erfahrung des Behandlers, die Patientenauswahl, psychische oder physiologische Faktoren, Indikationsstellung und Anamnese, Fettkonsistenz oder einfach nur die Anzahl der vorgenommenen Behandlungen, also die Frage, ob dies tatsächlich Non-Responder sind oder aber „nur“ Therapieabbrüche.
      4. Auch der Prozess der Metabolisierung ist zwar theoretisch bereits erfasst, enzymatische Studien des Prozesses jedoch fehlen bislang. Diese könnten uns noch weitergehende Aufschlüsse geben gerade auch zu den hier aufgeworfenen Fragen.
      5. Die Suche nach neuen Wirkstoffkombinationen ist in vollem Gange. Wir sind der festen Überzeugung, dass die bereits sehr guten Resultate nochmals verbessert werden können, entweder durch Reduktion der Nebenwirkungen oder durch erhöhte Wirksamkeit.
      6. Inwieweit die Behandlungsintervalle durch Kombinationstherapien verkürzt werden können, ist ebenfalls Gegenstand der Diskussion innerhalb des NETZWERK’s.
    Wichtige Hilfsmittel für die ästhetisch-medizinische Praxis nach oben 
    Das NETZWERK-Lipolyse hat jetzt einen Online Shop für medizinische Hilfsmittel und Produkte.....

    Ein Online Shop mit interessanten Hilfsmitteln - jetzt auch für Nichtmitglieder.

    Wir möchten hier 2 Produktlinien vorstellen, die von sehr vielen ästhetisch oder mesotherapeutisch arbeitenden Ärzten nachgefragt werden
     
    1. Der Mehrfach-Injektions-Verteiler von meso-relle®
      Dieses handliche Hilfsmittel kann zur Injektions-Lipolyse und für mesotherapeutische Behandlungen eingesetzt werden, außerdem für alle Injektionsbehandlungen, bei denen eine größere Anzahl von Injektionen durchgeführt wird. Der Patient spürt nur „einen“ Stich, bei bis zu 7 Injektionen gleichzeitig. Hiermit können Sie die Behandlungszeit um mehr als 50% reduzieren.

      Den Multiinjektor gibt es in verschiedenen Ausführungen:
      »    3-fach, gerade, für 3 Kanülen
      »    5-fach, gerade, für 5 Kanülen
      »    5-fach, rund, für 5 Kanülen
      »    7-fach, rund, für 7 Kanülen

    2. meso-relle®-Kanülen für die ästhetische Behandlung
      Die Dünnwandigkeit und der besondere Spezial-Facetten-Langschliff dieser Kanülen, in Verbindung mit einer extrem glatten Oberfläche und fein dosierter Silikonbeschichtung,  verringert die Schmerzen der Patienten ganz erheblich.

      Die Kanülen sind in verschiedenen Durchmessern und Längen erhältlich, von 4 mm bis 25 mm Länge und von 27 G bis 32 G (0,4 mm - 0,26 mm) Durchmesser.
      Insbesondere auch Botulinumtoxin A Behandlungen können mit diesen Kanülen optimiert werden.
    MesoRelle Injectors






    MesoRelle Needles
    Zum Shop

    Neue Studien nach oben 
    Prof. El Kahki, Ägypten hat soeben eine Studie zum Thema Hautstraffung durch Injektions-Lipolyse abgeschlossen. Die Studie steht kurz vor der Publikation....

      Wir haben die Indikation Hautstraffung erst vor ganz kurzer Zeit in das NETZWERK- Indikationsspektrum aufgenommen, nachdem wir von vielen Mitgliedern die Information erhielten, dass Behandlungen zur Hautstraffung ebenfalls mit der IL sehr erfolgreiche Ergebnisse bringen, wenn die richtige Technik angewandt wird.

    Umso erfreulicher ist es, dass nun bereits eine Studie zu diesem Thema von Prof. Hanan El Kahki, Universität Ain Shams, Ägypten, durchgeführt wurde. Über die Ergebnisse von Prof. El Kahki werden wir nach Veröffentlichung berichten.

    Bild Dr. El Kahky
    Beauty Portal nach oben 
        Das Kernstück des Portals ist der Beauty Shop für Patienten. Haben Sie selbst Produkte entwickelt, die Sie gern über uns verkaufen möchten?....

    Das NETZWERK beschäftigt sich momentan mit dem Aufbau und der Entwicklung eines Beauty Portals für kosmetisch medizinische Produkte und bietet derartige Produkte über einen neuen ONLINE-Shop für Patienten an. Einige Ärzte und medizinische Einrichtungen vertreiben bereits Ihre selbst entwickelten Beauty Produkte an Ihre Patienten und haben über den Online Shop und das NETZWERK Marketing nun die Möglichkeit, eine größere Zielgruppe zu erreichen.

    Sollten auch Sie über eigene verkaufsfertige Produkte verfügen oder jemanden kennen, der nicht im alltäglichen Handel erhältliche Cremes, Peelings und Fluids über unseren NETZWERK BEAUTY-Shop anbieten möchte, melden Sie sich bitte bei Andreas Kambanas unter 0049 - (0)2506 3061 914 oder kambanas@netzwerk-lipolyse.de.
    Bild Hr. Kambanas
    Network-Beauty-Shop

    Kombinationstherapien nach oben 
    Das NETZWERK Protokoll öffnet sich immer mehr für Kombinationen mit anderen Therapien....

    Der Boom neuer Behandlungsgeräte für die Hautstraffung oder Körperkonturierung reißt nicht ab. Uns erreichen beinahe täglich Angebote zu neuen Geräten. Wir sind nicht mehr in der Lage, diese Geräte alle zu bewerten.

    Wir haben dehalb folgende Haltung zu einer Geräteeinführung aufgenommen:
    Wir möchten hier kurz unsere NETZWERK-Philosophie, was den Umgang mit Geräteherstellern betrifft, eindeutiger darstellen. Angesichts der rasanten Entwicklung auf dem Gerätesektor ist es für das Netzwerk schwierig, um nicht zu sagen unmöglich, eindimensionale Empfehlungen pro oder contra auszusprechen.
    Wir haben deshalb folgenden Weg beschritten, den wir in den letzten Monaten konsequent umsetzen: Wir sind grundsätzlich dann zu einer Kooperation bereit, wenn wir für unsere Mitglieder besondere Konditionen vom Hersteller eingeräumt bekommen oder wenn wir durch Mitgliederempfehlungen einen gewissen Nutzen für alle Mitglieder vermuten. Nicht jedes Gerät ist für jede Praxis und jedes Behandlungsspektrum geeignet, sondern das einzelne Mitglied sollte eine gut zusammengestellte Information erhalten und so selbst entscheiden können, welche Kombination für die individuelle Situation optimal geeignet ist.

    Unsere Mitglieder sind deshalb dazu aufgerufen, uns Anwenderberichte mit den entsprechenden Behandlungsprotokollen zuzusenden.

    Mitgliederbefragung - Lipolyse Report nach oben 
    Der neue Lipolyse Report entsteht, erste Ergebnisse....

    Seit 3 Monaten haben wir für unsere Mitglieder einen umfangreichen Fragebogen zu den Ergebnissen der Injektions-Lipolyse freigegeben. Bislang haben über 100 Mitglieder diesen Fragebogen ausgefüllt und dokumentierten damit mehr als 55.000 Einzelbehandlungen. Diese Zahl an Behandlungen reicht uns jedoch nicht aus. Unser Ziel ist die Dokumentation von 100.000 Behandlungen weltweit. Dieses Ziel ist nicht unrealistisch, wenn man bedenkt, dass über 900 Mitglieder aktiv im NETZWERK-Lipolyse mitarbeiten. Ziel der Befragung ist die statistische Erarbeitung von sicherheitsrelevanten Daten, aber auch Daten zur Wirksamkeit der Therapie, zu aufgetretenen Komplikationen etc.
    Geplant ist eine Publikation durch einige Mitglieder des Medical Advisory Boards.

    Netzwerk-Lipolyse Mitglieder referieren auf Kongressen nach oben 
    Wenn Sie die Lipolyse besser kennen lernen möchten, haben Sie auf vielen Kongressen rund um den Globus die Möglichkeit, etwas über die Therapie zu erfahren....


    CACS-Logo

    CACS – Canadian Academy of Cosmetic SurgeryProgramm-Download
    5th annual conference
    24-26 October 2008  -  Montreal, Kanada

    MR Dr. Franz Hasengschwandtner, Österreich


    Sharm-Logo

    Sharmderma Programm-Download
    Scharm El Sheikh Dermatology Conference & Exhibition
    28th -31st October 2008  -  Sharm El Sheikh, Ägypten

    Prof. Dr. Ahmed A. Nour El Din, Ägypten


    ICAAM-Logo

    ICAAM & MEDISPAProgramm-Download
    International Congress in Aesthetic, Anti-Aging Medicine & Medical Spa - Middle East
    29-30 November & 1 December 2008  -  Dubai, UAE

    Dr. Maria Angelo-Khattar, UAE


    IMCAS-Logo

    IMCASProgramm-Download
    International Master Course on Aging Skin
    11th Annual Meeting  -  8-11th January 2009
    Paris, France

    MR Dr. Franz Hasengschwandtner, Österreich


    EMADERM-Logo

    EMADERMProgramm-Download
    Emirates Aesthetic 
    and Dermatology Conference
    11–13th of January 2009  -  Abu Dhabi, UAE

    Dr. Birthe Sauter-Jenne, Deutschland


    Get Acrobat Reader

    Die Kongress-Programme werden von Zeit zu Zeit aktualisiert. Schauen Sie ab und zu vorbei und laden Sie sich die letzte Version herunter. DANKE! 

    Kommende Workshops 2008/2009 nach oben 
    Bild-Workshops   Aus- Fortbildungsangebote des NETZWERK’s....

      Für Programme und Anmeldeunterlagen 
      kontaktieren Sie bitte Herrn Müchler
      +49 (0)25 06 / 30 61 922
      workshop@netzwerk-lipolyse.de

    Einführungsworkshops zur Injektions-Lipolyse

    25. Oktober 2008

      Frankfurt am Main, Deutschland

    22. November 2008

      Potsdam, Deutschland

    15. November 2008

      Amsterdam, Niederlande

    22. November 2008

      Montreal, Kanada

    06. Dezember 2008

      München, Deutschland

    24. Januar 2009

      Paris, Frankreich (französisch)

    24. Januar 2009

      Dortmund, Deutschland

    Mitgliederfortbildung

    25. Oktober 2008

      Helferinnenkurs
      Behandlungs- und Patientenmanagement
      zur Injektions-Lipolyse
      Frankfurt am Main, Deutschland

    Globalhealth-Academy

    25. Oktober 2008

      Ästhetische Gesichtskomposition mit Mesotherapie,
      Botolinumtoxin A, Peelings und Filler

      Frankfurt am Main, Deutschland

    22.+ 23. Nov. 2008

      Ästhetische Medizin leicht verkauft
      Praxis-Qualitätsmanagement- und Marketing- Workshop
      unter betriebswirtschaftlichen Aspekten
      Potsdam, Deutschland

    Newsletter-Information / Impressum
    NETZWERK-Kontakt
    Für Fragen stehen wir Ihnen gerne per E-Mail news@netzwerk-lipolyse.de und telefonisch unter  +49 (0)2506 / 3061901
    zur Verfügung. Oder besuchen Sie unsere Internetseite.
    Impressum
    NETZWERK-Lipolyse c/o Lichtblick GmbH; Eschstr. 4; 48167 Münster, Germany
    Amtsgericht: Münster, HRB 8088; Geschäftsführer: Ulrich Bunzek


    EnglishOther
    Language


       © 2004-2016 by Lichtblick GmbH    Impressum